Kleintierzüchterverein Königsbach

Direkt zum Seiteninhalt
Kreisschau Geflügel 2017 des KV Pforzheim
Mehr als 500 Tiere gezeigt: Zufriedene Züchter und Preisrichter
Lebhaft ging es am 9. und 10. Dezember 2017 zu in der Halle des Vereins der Hundefreunde in Königsbach: Puten, Tauben, Fasane, Wachteln, Enten, Hühner und Gänse bevölkerten gackernd und schnatternd die Käfige, machten es sich im Stroh gemütlich und zogen dabei die neugierigen Blicke der zahlreichen Besucher auf sich. Rund 550 Tiere gab es bei der Kreisgeflügelschau mit angeschlossener Kreisjugendschau zu sehen. Ein paar mehr als bei der vorangegangenen Schau vor zwei Jahren. Im vorigen Jahr hatte die Veranstaltung wegen der Vogelgrippe abgesagt werden müssen. „Aber dieses Jahr haben wir bisher Glück gehabt“, sagte Bernhard Lauinger zufrieden. Der Vorsitzende des Kreisverbands der Rassegeflügelzüchter Pforzheim hatte die Schau zusammen mit Rolf Haberstroh, Robert Belovukovic und Markus Pendelin organisiert.

Ein Unterfangen, das dieses Mal gar nicht so leicht war: Nachdem man vier Wochen vor der Veranstaltung erfuhr, dass die ursprünglich vorgesehene Halle nicht zur Verfügung steht, musste dringend ein adäquates Ersatzquartier gefunden werden. „Wir sind sehr froh, dass uns die Hundefreunde ihre Halle so kurzfristig zur Verfügung gestellt haben“, sagte Lauinger begeistert: Obwohl man sich vorher nicht kannte, habe alles hervorragend geklappt. Auch die Tiere schienen sich in der neuen Halle wohlzufühlen. „Die Qualität ist hervorragend“, erklärte Launinger.
Das bestätigten auch die sieben Preisrichter, die die Tiere bereits am Freitag in Augenschein genommen hatten: Mehr als 25 Mal wurde die Bestnote „Vorzüglich“ vergeben, unzählige Kreismeister wurden ausgezeichnet. Die Schau sei vielfältig, sagte Lauinger: „Wenn wir die Menge und Qualität in den nächsten fünf Jahren halten können, dann sind wir mehr als zufrieden.“ Insgesamt stellten mehr als 50 Züchter von 17 Vereinen ihre Tiere aus.
Bei der Eröffnung am Samstagmorgen hatte Landwirtschaftsdezernentin Hilde Neidhardt gelobt, dass sich viele Züchter an der Schau beteiligen. Voll des Lobes war auch Bürgermeister-Stellvertreterin Elisabeth Schaudt, die von einem wichtigen Ereignis sprach und sagte, eine hohe Bewertung sei Lohn für Einsatz, Fachwissen und Erfahrung. Und der FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Hans-Ulrich Rülke, betonte, es sei sinnvoll, Kinder dazu zu bringen, sich mit Tieren auseinanderzusetzen. Den Rassegeflügelzüchtern gelang das ganz gut: Zehn Jugendzüchter beteiligten sich an der Schau. Mit der Resonanz sei man grundsätzlich zufrieden, hieß es von den Züchtern, aber gegen mehr Nachwuchs habe man auch nichts einzuwenden. Gewidmet hatte man die Kreisgeflügelschau dem im Sommer verstorbenen Udo Weiß, der mehr als 40 Jahre Ziergeflügelzuchtwart war und unzählige Ausstellungen organisiert hatte.
Der Kreisverband Pforzheim der Rassegeflügezüchter bedankt sich beim Verein der Hundefreunde Königsbach für die Unterstützung und die zur Verfügungstellung ihrer Räumlichkeiten.
Nico Roller
Zwischen den Käfigen erklärt Bernhard Lauinger (Zweiter von rechts) Interessantes zur Geflügelzucht. Elisabeth Schaudt, Hilde Neidhardt und Hans-Ulrich Rülke (v.l.) hören zu. (rol)
© Copyright 2017 Kleintierzüchterverein Königsbach
Zurück zum Seiteninhalt