Kleintierzüchterverein Königsbach

Direkt zum Seiteninhalt
Hervorragend bewertete Tiere präsentiert
Schöne Ausstellung mit ansprechendem Rahmenprogramm
Königsbach-Stein (ufa). Breit aufgestellt ist der Kleintierzüchterverein Königsbach. Das wurde einmal mehr bei der Lokalschau in der Halle des SVK an der Steiner Straße deutlich. Rund 200 herausgeputzte Tiere, das heißt flauschige Kaninchen, buntes Geflügel, farbenfrohe Vögel und prächtiges Ziergeflügel sowie gurrende Tauben, wurden den Preisrichtern zur fachkundigen Bewertung vorgestellt und überwiegend mit guten bis sehr guten Noten beurteilt.
Doch nicht nur Richter und Züchter waren zufrieden, sondern auch der rührige Vorsitzende Andreas Arnold. Er freute sich besonders über die fünf Jungzüchter des Vereins, sowie die zwölf Mitglieder zählende Gruppe „Kanin-Hop“, die sich einmal pro Woche bei Jugendwartin Sandra Kießig trifft. Während diese Gruppe ihre Tiere selbstständig trainiert und betreut, ist das bei den Jungzüchtern nicht immer so eindeutig. Man dürfe die Augen nicht davor verschließen, dass meist die Väter oder Großväter für die Zucht verantwortlich sind, die Kinder eher für Streicheleinheiten, so Arnold. Positiv sei aber auf jeden Fall, dass so der Nachwuchs an die Kleintierzucht herangeführt werde. Welche Früchte das tragen kann, hat gerade Marius Neumann bewiesen. Just der Jugend entwachsen, hat der engagierte Jungzüchter bei den Erwachsenen den Vereinsmeister-Titel in der Sparte Geflügel mit Zwerg-Welsumer rost-regenbogenfarbig (383 Punkte) errungen. Aus seiner Zucht kam auch der beste Hahn und die beste Henne mit jeweils der Note Hv 96.
Vereinsmeister der Taubenzüchter wurde Thomas Ebel mit Startauben blau (379 Punkte). Der beste Täuber kam ebenfalls aus Ebels Schlag (Startauben blau hv 96), die beste Täubin hat Andreas Arnold gezüchtet. Eine seiner Deutschen Nönnchen erhielt die Note hv 96.
Den Vereinstitel bei den Kaninchen gewann Sebastian Reubelt, ebenfalls ein ehemaliger Jungzüchter, mit Lux-Rexe (385,5). Er hat auch den besten Rammler (Feh-Rexe 96,5) und die beste Häsin (Lux-Rexe 97,5) im Stall. Nachfolgend die Jugendvereinsmeister. Kaninchen: Zuchtgemeinschaft Schneider (Blau-Rexe 384,5). Bester Rammler: ZGM Schneider (Dalmatiner-Rexe dreifarbig 96,5). Beste Häsin: ZGM Neumann (Rote Neuseeländer 96,5). Geflügel: Siegerin Marie Arnold mit Bielefelder Zwerg-Kennhühner (378). Bester Hahn: ZGM Friz (Sebright silber-schwarz gesäumt sg 95). Beste Henne: Marie Arnold (Bielefelder Zwerg-Kennhühner sg 95). Bei den Tauben siegte Fabian Ebel mit Dt. Modeneser Schietti rotfahl (378) samt bestem Täuber (sg 95) und bester Täubin (hv 96).
Die zahlreichen Besucher, besonders die ganz jungen, freuten sich über die Kanin-Hop-Vorführungen und den Streichelzoo mit den niedlichen Kaninchen, Bewunderung fanden unter anderem auch die beeindruckenden, radschlagenden Puten sowie die prächtigen Landgänse. Und die Bewirtung kam bei allen gut an.

Nachfolgend unsere erfolgreichen Züchter in der Übersicht:
Vereinsmeister Kaninchen
1. Sebastian Reubelt (Lux-Rexe) 385,0
2. Sebastian Reubelt (Feh-Rexe) 383,5
3. Sandra Kießig (Hermelin Blauaugen) 383,0

Jugend Kaninchen
1. ZGM Schneider (Blau-Rexe) 384,5
2. ZGM Neumann (Rote Neuseeländer) 383,5
3. ZGM Schneider (Dalmatiner-Rexe dreif.) 383,0

Vereinsmeister Geflügel
1. Marius Neumann (Zwerg-Welsumer Rost-rebhuhnf.) 383
2. Adolf Wenka (Orpington weiß) 378
3. Thomas Ebel (Zwerg-Wyandotten silberf. geb.) 376

Jugend Geflügel
1. Marie Arnold (Bielefelder Zwerg-Kennh.) 378
2. ZGM Friz (Sebright silber-schwarz gesäumt) 376

Vereinsmeister Tauben
1. Thomas Ebel (Startauben blau) 379
2. Andreas Arnold (Deutsche Nönnchen mit Rundh.) 378
3. Marius Neumann (Deutsche Modeneser Schietti) 378

Jugend Tauben
1. Fabian Ebel (Deutsche Modeneser Schietti rotfahl) 378
2. Fabian Ebel (Deutsche Modeneser Schietti rotfhl geh.) 377

Ziergeflügel
1. Peter Friz (Steinhühner wildfarbig)
2. Stefan Fischer (Zebrafinken wildf. Rotbrust isabel)
3. Martin Neumann (Kanarienvögel)

Eine komplette Übersicht der Ergebnisse gibts hier:
Ausstellungskatalog
© Copyright 2017 Kleintierzüchterverein Königsbach
Zurück zum Seiteninhalt